NWT-Frauen 2-2 gegen TuS Schwachhausen

+++ NWT-Frauen 2-2 gegen TuS Schwachhausen +++

+++ Verabschiedung verdienter Kräfte +++

Im letzten Heimspiel der Saison hat sich das Frauen-Nachwuchsteam (NWT-Frauen) mit einem 2-2 Unentschieden von seinen Fans verabschiedet. Vor dem Spiel galt es gleich sechs verdiente Kräfte zu verabschieden und ihnen den Dank für ihr teils langjähriges Engagement auszusprechen.

Die Ausgangssituation vor dem Spiel war für unser Team beruhigend, der Gegner aus Schwachhausen hingegen steckt zum Ende der Saison noch voll im Abstiegskampf. Entsprechend hatte sich das - zum vorletzten Mal - von Käthe Börger trainierte Team in die Begegnung zu kämpfen. Erste Akzente, u.a. ein Lattentreffer von Sabrina Schmitz per direktem Freistoß, setzte das JLZ-Team. Die Führung gelang jedoch dem Gast in der 14. Min., ebenfalls per Freistoß. Für das in Bremen ansässige Team überlebenswichtig im Kampf um den Klassenerhalt.

Das Nachwuchsteam Frauen wollte sein gutes Saisonergebnis jedoch untermauern und sich gebührend aus der Saison verabschieden. In Halbzeit zwei gelang es, sich weiter in die Begegnung hereinzuarbeiten und sich mit einem Doppelpack durch V. Dimitrova und M. de Boer zu belohnen. Doch auch Schwachhausen steckte nicht auf und kam zum Ende der Begegnung zum nicht unverdienten Ausgleich.

Das Nachwuchsteam wird daraus folgend seine zweite Regionalliga-Saison auf einem sehr guten Platz vier oder fünf beenden, abhängig von den Ergebnissen am kommenden Sonntag.

Nahezu obligatorisch erfolgte vor der Begegnung die Verabschiedung verdienter Kräfte aus dem Trainer-/Funktionsteam und der Mannschaft. Käthe Börger (Cheftrainerin) und Maria Theißing (Co-/Athletiktrainer) bleiben dem Verein künftig in anderen Funktionen erhalten, so wechselt Börger z.B. als Co-Trainerin zur ersten Frauenmannschaft.

Abschied nehmen heißt es hingegen bei Velislava Dimitrova, Anja Korte, Pia Flottemesch und Celina Kocks. Sie werden sich zur neuen Spielzeit neuen sportlichen oder beruflichen Herausforderungen widmen. Allen Vieren sagen das JLZ Emsland und der SV Meppen DANKE für eine herausragende gemeinsame Zeit!