U17 steigt in die Regionalliga auf

+
hinten von rechts: Patrick Posipal (Co-Trainer), Jannik Hoormann, Julian Ahrens, Leon Dosquet, Steffen Wranik, Lukas Muntel, Tim Kleber, Jannik Deters, Markus Witte, Sven Goldschmidt, Jonah Stindt, Jan-Luca Bruns, Michel Kuper (Physio), Peter Ahrens (Betreuer)

vorne von rechts: Florian Hampel, Jan-Bernd Klaas, Leon Kugland, Jan Wulkotte, Matthis Harsmann, Lennart Eikens, Joost Diekmann, Florian Wendt, Leonard Bredol, Patrick Siemer, Jonah-Finn Nagel, Bernd Voss (Trainer)

U 17 des JLZ Emsland steigt als Niedersachsenmeister in die Regionalliga auf !

Dank einer perfekten Planung des Staffelleiters Heinz Walter Lampe kam es am letzten Spieltag der B-Junioren-Niedersachsenliga in Meppen zum „Endspiel“ zwischen der U17 des JLZ Emsland mit Trainer Bernd Voss  sowie der U16 von Hannover 96 mit Trainer Mike Barten um die Niedersachsenmeisterschaft.

In einer hochklassigen Begegnung, die vom Schiedsrichtergespann Dirk Schröer/Daniel Buten/Lennart Sostmann souverän geleitet wurde, setzten sich die Jungs vom JLZ Emsland trotz eines frühen Gegentores und eines Halbzeitrückstandes aufgrund einer beeindruckenden Leistung in der    zweiten Halbzeit noch mit 3-1 durch.

Nach der Übergabe der Meisterschale durch den Staffelleiter nahmen die Feierlichkeiten ihren Lauf. Als Niedersachsenmeister steigen die B-Junioren des JLZ Emsland in die Regionalliga auf.

Neben der besten Torausbeute (82 Tore) stellt das Team auch die beste Defensive der Liga (nur 25 Gegentore) und mit Sven Goldschmidt, der allein 22 Treffer erzielte, den Torschützenkönig.

Dass die Ausbildungsziele auch in anderen Bereichen erreicht wurden, verdeutlicht der Umstand, dass die Mannschaft auch in der Fairnesstabelle den zweiten Rang belegt.

Dabei hatte es in der Hinserie noch nicht unbedingt nach einem so erfolgreichen Saisonverlauf ausgesehen. Die durch Trainer Bernd Voss neuformierte Mannschaft (nur 5 Spieler des Vorjahres waren noch an Bord) schwankte in ihren Leistungen zunächst doch sehr stark. Diversen Kantersiegen standen in der Hinserie insgesamt 4 Niederlagen gegenüber.

Schon zum Ende der Hinrunde, erst recht aber in der Rückserie steigerte sich die Mannschaft immer weiter. Bezeichnenderweise wurden alle 4 Vereine, gegen die in der Hinserie noch verloren wurde, in den Rückspielen geschlagen.

Ein wesentlicher Grund für die Leistungssteigerung war sicherlich die Rückkehr des in der Hinserie lange verletzten Kapitäns Jannick Hoormann. Die Defensivreihe um Torwart Matthis Harsmann erwies sich als stabiler Rückhalt. Die Offensivabteilung war aufgrund einer Vielzahl torgefährlicher Spieler für die Gegner kaum auszurechnen. Selbst der lange Ausfall des NFV-Auswahlstürmers Florian Wendt konnte so kompensiert werden.

Dass die Spieler des JLZ Emsland auch das Interesse anderer Vereine geweckt haben, zeigt der Umstand, dass Florian Wendt zur neuen Saison zur U17 von Hannover 96 sowie Patrick Siemer zu Eintracht Braunschweig wechseln wird.

Trotz dieser Abgänge ist Trainer Bernd Voss optimistisch, mit dem neuen Kader in der Regionalliga bestehen zu können. So verbleiben immerhin 9 Spieler des aktuellen Kaders bei den B-Junioren. Talentierte Spieler der aktuellen U15 werden in der neuen Saison die Chance bekommen, gegen die Nachwuchsmannschaften von Hannover 96, VfL Osnabrück (jeweils U17) sowie VfL Wolfsburg, Hamburger SV und Werder Bremen und FC St. Pauli (jeweils U16) ihr Können zu zeigen.

Autor: Peter Ahrens / Reinhard Kues