Athletiktraining und Leistungsdiagnostik mit Jugendlichen

Wieder einmal war das JLZ in Sachen „Fortbildung“ aktiv. Dieses Mal ging es zum Partnerverein BW Papenburg. In Kooperation mit dem KSB Emsland, NFV-Kreis Emsland und dem NLV-Kreis Emsland referierten Winfried Budde, Günter Weist und Frederik Telkemeier zum Thema „Athletiktraining und Leistungsdiagnostik im Jugendtraining“. 25 Teilnehmer fanden sich dazu im Clubheim an der Hans-Nolte-Straße in Papenburg ein. Nach der Begrüßung durch BW-Jugendwart Christoph Schade und KSB-Vizepräsident Willi Fenslage wurden zunächst die Rahmenbedingungen des Sports mit Jugendlichen thematisiert und wie Trainer darauf eingehen sollten. Allgemein wurde zudem erläutert, welche Bedeutung Athletiktraining und Leistungsdiagnostik im JLZ spielen.

Anschließend konnten die Teilnehmer im Stadion beobachten wie wir Leistungsdiagnostik und Athletiktraining durchführen. Hierzu stand die U19 des Gastgebers gerne zur Verfügung. In zwei Gruppen aufgeteilt erlebten sie die praktische Umsetzung der Fortbildungsinhalte. Spieler und Trainer erhielten dabei sicherlich wertvolle Impulse für die eigene weitere Trainingsgestaltung.

Nach der Praxis versammelten sich Teilnehmer und Referenten wieder im Clubheim, um über die Einblicke in die Praxis zu sprechen. Das Setting der Leistungsdiagnostik im Jugendalter fand dabei besonderes Gehör. Ebenso stand die Wirkung der verschiedenen Übungen aus dem Athletikbereich im Mittelpunkt der Vorträge.

Das JLZ setzt diese Fortbildungsreihe demnächst fort. Am 28. September gibt es bei Olympia Laxten noch einmal Gelegenheit, an der Schulung teilzunehmen. Anmeldungen erfolgen wieder über das Bildungsportal des KSB Emsland.