top of page

U19-Junioren empfangen den FC St. Pauli zum Bundesliga-Kracher


Die Vorfreude bei den U19-Junioren des Nachwuchsleistungszentrum (NLZ) Emsland im SV Meppen 1912 e.V. könnte kaum größer sein – am morgigen Samstag, den 04.02.2023 starten die Emsländer unter der Leitung von Cheftrainer Carsten Stammermann nach der Winterpause wieder in den Bundesliga Alltag.


Am Samstag, den 04.02.2023 rollt endlich wieder der Ball: die U19-Junioren des Nachwuchsleistungszentrum (NLZ) Emsland im SV Meppen 1912 e.V. empfangen um 12.00 Uhr den Drittplatzierten der A-Junioren-Bundesliga Nord / Nordost FC St. Pauli auf dem Gelände des SV Union Meppen.


Nach einer intensiv geführten Vorbereitung freut sich die Stammermann-Elf auf die sechs ausstehenden Partien in der A-Junioren-Bundesliga Nord / Nordost. Auf dem Vorbereitungsplan standen neben vielen intensiven Trainingseinheiten auch insgesamt fünf Testspiele gegen etablierte und eingespielte Teams auf dem Programm – Eintracht Rheine (Oberliga Westfalen), SC Spelle-Venhaus (Tabellenführer Oberliga Niedersachsen), den Regionalligisten BW Lohne, sowie die U19 des VFL Bochum und zuletzt den Regionalligisten des Kickers Emden zählten zu den Testspielgegner der Emsländer.


„Ich wollte einfach sehen, wie weit die Jungs im Vergleich zum „Männerfußball“ sind“ begründet Stammermann die Wahl der Gegner während der Vorbereitung, und er wurde von seinen Jungs nicht enttäuscht. Überraschenderweise konnten die ersten beiden Partien gegen Eintracht Rheine (3:2) sowie den SC Spelle-Venhaus (2:1) Siegreich gestaltet werden. Gegen den Regionalligisten des BW Lohne gab es eine 0:3 Niederlage, aber auch hier war man in vielen Phase auf Augenhöhe. Ebenfalls erfolgreich konnte man den Vergleich mit der U19 des VFL Bochum auf der Anlage unseres Partnervereins SC Baccum mit 2:1 für sich entscheiden. „Die Vorbereitung lief schon fast zu gut – die Jungs haben meiner Meinung nach nochmal einen großen Schritt nach vorne gemacht […]“ zeigt sich Coach Stammermann zufrieden mit seinen Schützlingen. Weiterhin hofft der U19 Übungsleiter auf mögliche Einsätze des neuen Jungprofis Luca Prasse, welcher erst vor kurzem einen Vertrag bei den Profis des SV Meppen unterzeichnete – „man muss kurzfristig schauen, wo er eingesetzt wird.“ so die Absprache zwischen den beiden Trainern.


Das Spiel gegen den FC St. Pauli wird kein selbst Läufer und allen im Team ist klar, dass zwei Siege sicher noch für den Verbleib in der Klasse benötigt werden. Die Jungs sind heiß und freuen sich, dass es endlich wieder losgeht!



bottom of page